Im Geiste bin ich Windsurfen!

Ich habe einen neuen Job an Land gezogen: seit einigen Wochen schreibe ich für eine britische Firma Mini-Reiseführer fürs Internet. Es macht Spaß, es gibt Geld, ich hab nur ein kleines „Problem“: bei jedem einzelnen Ort guck ich mich an den Beschreibungen und den Fotos fest. Gestern hab ich mir eine Viertelstunde lang per Webcam die Strandpromenade von Nizza angesehen. Fürs Schreiberego und den Geldbeutel gut, fürs Fernweh gaaaanz schlecht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.