Ich nehme 2019 an der #wirlesenfrauen Challenge von Eva-Maria Obermann teil, um meinen Blick auf neue Autorinnen zu erweitern. 12 Aufgaben gibt es, für die verschiedene Punkte vergeben werden. Falls ihr an den Gesamtregeln interessiert seid, gibts die HIER. Ich werde an dieser Stelle: die gelesenen Bücher sammeln, sowie meine Punkte, und auch meine Meinung dazuschreiben. Kurzrezis- yay!

Die Aufgaben (frech geklaut von Eva):

  1. Lest ein Sachbuch zum Thema Feminismus. Dafür gibt es drei Punkte.
  2. Lest ein Buch aus einer Autorinnenvereinigung wie dem Nornennetz oder den mörderischen Schwestern. Dafür gibt es einen Punkt.
  3. Lest ein Buch einer WoC (Woman of Color). Dafür gibt es zwei Punkte.
  4. Lest den Essayband einer Autorin. Einen Punkt bekommt ihr je Band.
  5. Lest das Buch einer deutschsprachigen Autorin. Darum gibt es dafür einen Punkt.
  6. Lest das Buch einer nicht-europäischen und nicht-amerikanischen Autorin. Zwei Punkte dafür.
  7. Lest ein Sachbuch einer Autorin.  Greift zu und ergattert euch einen Punkt.
  8. Lest ein preisgekröntes Buch einer Autorin. Zwei Punkte dafür.
  9. Lest das Buch einer SP-Autorin.  Einen Punkt je Buch.
  10. Lest einen Literaturklassiker einer Autorin.  zwei Punkte für diese Aufgabe.
  11. Lest einen Gegenwartsroman einer Autorin.  Einen Punkt dafür.
  12. Lest ein Buch über eine trans Frau, geschrieben von einer (trans) Frau. Zwei Punkte gibt es dafür.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.